Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Hamburg Port
Consulting
  • Drucken

HPC arbeitet zusammen mit Radix Engineering and Software, dem Supply Chain & Logistics Technology Program der University of Houston und UTC Overseas, Inc. an der Entwicklung eines Smart Port Digital Growth Masterplans für den brasilianischen Port of Açu (PdA), dem größten Tiefwasserhafen Lateinamerikas.

Projektziel

Ziel des Projektes ist es, ein Fünf- bis Zehn-Jahres-Konzept für die technologische Plattform des Hafens von Açu und seines Ökosystems zu entwickeln, das sich auf die Erkundung der Betriebsabläufe, die Gewinnung neuer und digital ausgerichteter Unternehmen sowie die Erstellung eines Governance-Plans und einer Systemarchitektur konzentriert.

PdA erhofft sich dadurch mehr Effizienz, z. B. durch die Reduzierung der Abfertigungs- und Liegezeit bei Schiffsabfertigungen. Außerdem sollen alle Cluster und Produktionsschritte, wie z. B. Bewegungsstatistiken, Verfügbarkeit, maritime Sicherheitsdaten, Kundenspezifika und Zusammenarbeit mit sämtlichen Interessengruppen im Ökosystem in einem Konzept der integrierten digitalen Lieferkette und der intelligenten Hafengemeinschaft verbunden werden.

Herausforderung

Um das Projekt zu entwickeln, hat Radix die aktuelle Anlagenstruktur gründlich analysiert, während HPC Daten über die wesentliche Technologie für die zukünftige Vision als Digitaler Hafen erhoben hat. Darüber hinaus wurde ein technologischer Governance-Plan erstellt und eine Empfehlung zum Architekturdesign für die Geschäftssysteme abgegeben.

Pablo Bowen, Associate Partner bei HPC, betont: "Dies ist ein wichtiges Projekt für den Hafen von Açu in Brasilien. HPC verfügt über 45 Jahre Erfahrung in der Logistik- und Hafenbranche und entwickelt derzeit auch andere Projekte in Brasilien und in weiteren Ländern der Region. Für einen Hafen von Weltrang sind digitale Masterpläne der Schlüssel zum zukünftigen Erfolg. Es geht nicht darum, alle verfügbaren Technologien zu implementieren; es geht darum, die geeigneten auszuwählen, die Ihr Geschäft unterstützen und einen echten Mehrwert schaffen. Dabei ist die durchgängige Sichtbarkeit der erweiterten Lieferkette, einschließlich der letzten Meile, nur eine der Herausforderungen. Ebenso wichtig ist es, gemeinsame Software-Plattformen für die Akteure der Port Communities zur Verfügung zu stellen, um Informationsaustausch und effiziente Prozesse zu ermöglichen. Dies macht den Unterschied zwischen den Hafengemeinschaften aus."

Kundennutzen

Der Masterplan für digitales Wachstum umfasst einen Vorschlag zur Digitalisierung der verschiedenen Phasen des logistischen Prozesses, der es PdA ermöglicht, mittel- und langfristige Trends zu analysieren sowie die Verfügbarkeit und Effizienz des Hafens zu erhöhen. Mit der Entwicklung des Masterplans tragen HPC und die anderen Auftragnehmer auch dazu bei, die datenbasierte Entscheidungsfindung zu erleichtern und damit PdA in die Lage zu versetzen, mit einem schlankeren, zuverlässigeren und kostengünstigeren Frachtverkehr schneller auf den Markt zu reagieren. Nicht zuletzt wird dieser Ansatz auch neue Unternehmen in den Hafen locken.

Industriecluster, wie z. B. die in Hamburg, Antwerpen, Rotterdam oder Houston, um nur einige zu nennen, haben aufgrund ihrer Lage an einem großen Hafen profitiert. So ist auch Porto do Açu in der Lage, vom Tiefwasserzugang für größere Schiffe, von der Nachfrage nach mineralischen Rohstoffen aus wachsenden Schwellenländern und auch von Brasiliens Bemühungen um Investitionsförderungen, zu profitieren.

Projektbeteiligte

Radix Engineering & Software ist ein weltweit tätiges Engineering-, Software- und Industrial ET/OT/IT-Beratungsunternehmen, das technologiebasierte Lösungen für industrielle und nicht-industrielle Kunden anbietet. Der nordamerikanische Hauptsitz von Radix befindet sich in Houston, mit Niederlassungen auch in Atlanta. Der weltweite Hauptsitz befindet sich in Rio de Janeiro, Brasilien, mit Büros in São Paulo und Belo Horizonte. Mit einem starken Fokus auf Ergebnisse, Menschen und langfristige Beziehungen hat Radix Projekte in mehr als 20 Ländern weltweit entwickelt.

UTC Overseas, Inc. ist ein globaler Anbieter von Logistiklösungen mit Niederlassungen in 18 Ländern. UTC bietet spezialisierte, schlüsselfertige Transportdienstleistungen für eine Vielzahl von Ladungen im Energiesektor weltweit an und bringt diese Erfahrung zusammen mit umfangreichem praktischen Wissen über die zur Verbesserung eines Hafenbetriebs erforderlichen Änderungen in das Projekt ein.

Das Supply Chain & Logistics Technology Program der University of Houston unterstützt das Projekt mit seinem akademischen Ansatz zu "Port of the Future"-Plänen für die Bedarfe neuer Industriecluster. Das Programm unterstreicht die Bedeutung kollaborativer Partnerschaften, um Innovation und Wachstum voranzutreiben und betont, wie wichtig es sei, Qualifikationslücken zu schließen, um sowohl die Arbeitskräfte auf die Zukunft vorzubereiten als auch wissensintensive Industrien, wie High-Tech, anzuziehen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an Pablo Bowen, Associate Partner und verantwortlich für die Region Lateinamerika & Karibik bei HPC:

 

Anfrage senden

+49 40 74008-0