Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Hamburg Port
Consulting
  • Drucken

Die estnischen Unternehmen Cone Center, E.N. Shipping Services, Saaresalu und HPC Hamburg Port Consulting GmbH aus Deutschland sowie Plisk Ltd aus Georgien haben erfolgreich eine Machbarkeitsstudie für die Entwicklung eines Port Community Systems (PCS) in Georgien übergeben. Empfänger des Projektes ist die georgische Seeverkehrsbehörde. Das Projekt wird von der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) finanziert und vom Sekretariat des Georgia Investors Council unterstützt. 

Das PCS ist eine elektronische Plattform, die verschiedene Hafenmanagementsysteme miteinander verbindet und einen sicheren und schnellen Informationsaustausch zwischen den Beteiligten - dem Hafen, dem öffentlichen und dem privaten Sektor - gewährleistet. In der Durchführbarkeitsstudie werden die Kosten und Vorteile des PCS analysiert und der Entwicklungs- und Implementierungsprozess des Informationssystems geplant. Wenn das PCS in Betrieb ist, wird es dazu beitragen, die Verwaltung und Automatisierung von Häfen und Logistikprozessen sowie die Koordinierung zwischen den Behörden in Georgien zu verbessern und den Verwaltungsaufwand und die Bürokratie erheblich zu verringern.

Auf der Sitzung der Arbeitsgruppe der Interessenvertreter zum Abschluss der Machbarkeitsstudie betonte Catarina Bjorlin Hansen, Regionaldirektorin der EBWE, die Schlüsselrolle der Entwicklung von PCS für die regionale Wettbewerbsfähigkeit Georgiens. Gumar Guramishvili, stellvertretender Minister für Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung Georgiens, bedankte sich bei allen Beteiligten, die während des gesamten Prozesses Beiträge geleistet haben. Tamar Ioseliani, Direktorin der georgischen Seeverkehrsbehörde, hob die Zusammenarbeit als Schlüssel zum Erfolg hervor. Der PCS-Akteur, Temeli Shashikashvili von den LAM Shipping Agencies, betonte die Rolle der digitalen Technologien für einen effizienten und nachhaltigen Hafenbetrieb.

Projektmanager Eero Naaber von E. N. Shipping Services erklärt: "Wir haben einen Fahrplan vorgeschlagen, um die besten internationalen Erfahrungen im Logistikgeschäft zu integrieren, die den nationalen Interessen und der Praktikabilität Georgiens entsprechen. Dmitry Lipodat, Solutions Architect bei Cone Center, fasst zusammen: "Ein PCS für die maritime Logistik ist wie ein Smartphone für Menschen. Man kann ohne leben, aber im modernen Lebensrhythmus ist es nicht möglich, effektiv zu sein". Darüber hinaus bestätigt Heiner Bachmann von HPC: "Ich bin davon überzeugt, dass die Einführung eines Port Community Systems die Effizienz der Zoll- und Logistikdienste in den georgischen Seehäfen verbessern und das Ziel unterstützen wird, Georgien zu einer Logistikdrehscheibe in der Region zu machen". Die Logistikexpertin Riina Palu fügt hinzu, dass "die Digitalisierung der nationalen Lieferketten zu einem reibungslosen und integrierten globalen Logistikmanagement beiträgt".

Mehr Informationen finden Sie unter:

EBWE https://www.ebrd.com/home
Investors Council Secretariat https://investorscouncil.ge/
Maritime Transport Agency Georgia Maritime Transport Agency of Georgia - Home (mta.gov.ge)

Über die Team-Mitglieder

Cone Center ist ein Team von Experten mit Erfahrung in der Implementierung von IT-Lösungen im Transport- und Logistikbereich und in der Integration mit anderen Datensystemen. Die Mitarbeiter des Unternehmens verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung auf dem internationalen Markt. Das Unternehmen bietet IT-Lösungen für eine breite Palette von Kunden der multimodalen Gütertransportkette, wie z.B. Reedereien und ihre Agenten, Spediteure, Ladungseigner. Es wurden IT-Systeme für Container-, Roro-, Flüssig-, Schüttgut- und komplexe Terminals, Depots und Automobil-Logistikknotenpunkte entwickelt und implementiert. Mehr als 250 Kunden sind in 22 Ländern von Europa bis zum Fernen Osten vertreten. Cone Center ist der Initiator des Estonian Maritime Single Window (EMDE) und ist seit der Einführung der Lösung im Jahr 2012 deren Entwickler und Betreuer (www.emde.ee). Cone Center ist auch der Erfinder und Eigentümer des Estonian Port Community System (http://www.edi.ee/). www.cone.ee 

Plisk Ltd ist ein georgisches maritimes Beratungsunternehmen, das im Jahr 2019 gegründet wurde. Das Unternehmen ist spezialisiert auf maritimes Recht und Politik, maritime Umwelt und maritime Bildung. Die Teammitglieder sind georgische Schifffahrtsexperten mit solider Berufserfahrung im maritimen Sektor und einschlägiger Ausbildung sowie Arbeitserfahrung im öffentlichen und privaten Sektor. Seit seiner Gründung arbeitet das Unternehmen sehr aktiv mit der georgischen Seeverkehrsbehörde zusammen. Darüber hinaus war das Team von Plisk an der Entwicklung der NMSW-Durchführbarkeitsstudie beteiligt, wo es eine Analyse des Seerechts und der Seeverkehrspolitik lieferte.

Saaresalu wurde im April 2010 gegründet. Der erste Kunde war die Estonian Logistics and Transit Association (Estonian Logistics Cluster), wo die leitende Beraterin Riina Palu die Hauptberaterin für die Clusterstrategie und die Finanzierungsanträge war. Die Strategie beinhaltete auch einen IKT-Ansatz für die Wettbewerbsfähigkeit des Clusters. Saaresalu bietet maßgeschneiderte Dienstleistungen für Kunden aus dem öffentlichen und privaten Sektor in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Regierungsbeziehungen, Investitionsförderung, wirtschaftliche Entwicklung und internationale Geschäftsentwicklung, Organisation und Förderung von Veranstaltungen, Projektmanagement und konzentriert sich auf den maritimen Sektor. Saaresalu verfügt über ein umfangreiches internationales Netzwerk im öffentlichen Sektor und im maritimen Bereich. Linkedin

Eneve Invest ist unter dem Markennamen E.N. Shipping Services seit Oktober 2020 im maritimen Bereich tätig, als seine Dienstleistungen auf den maritimen Bereich ausgeweitet wurden. E.N. Shipping Services konzentriert sich auf die digitale Transformation im maritimen Bereich, berät zu internationaler und nationaler (estnischer) maritimer Gesetzgebung und unterstützt Schiffseigner bei der Umflaggung nach Estland. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Initiierung von Projekten, die Zusammenstellung von Teams, das Projektmanagement und die Projektabwicklung. Der CEO von E.N. Shipping Services, Eero Naaber, fungiert bei dem aktuellen Vorhaben als Projektleiter. www.enshipping.ee

Anfrage senden

+49 40 74008-0