Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Hamburg Port
Consulting

HPC koordiniert SOUTH BALTIC TRANSPORT LOOPS

HPC wurde mit der inhaltlichen und finanziellen Steuerung des Interreg-Projekts im südlichen Ostseeraum über drei Jahre beauftragt. Mit unserer langjährigen Erfahrung haben wir das Projekt SOUTH BALTIC TRANSPORT LOOPS entwickelt und erfolgreich beantragt.

Projektziele

Übergeordnetes Projektziel ist die Entwicklung des Schiffsverkehrs von kleineren und mittleren Häfen in der südlichen Ostsee. Lead Partner und Auftraggeber von HPC ist der Fährhafen Sassnitz (Mukran Port). Weitere Projektpartner sind die Häfen von Rönne (Bornholm/Dänemark), Elblag (Polen) und Karlshamn (Schweden) sowie das Klaipeda Shipping Research Centre (Litauen).

Die Zusammenarbeit zielt auf die Entwicklung neuer regelmäßiger Schifffahrtslinien (nicht nur) zwischen den Partnerhäfen sowie eine wesentliche Verbesserung bestehender Fährverbindungen. Außerdem streben die Projektpartner an, die Hinterlandanbindungen, insbesondere mithilfe der Schiene zu verbessern. Das Interreg-Projekt „SOUTH BALTIC TRANSPORT LOOPS“ wird anteilig aus Mitteln des European Regional Development Fund finanziert.

Unsere Leistung für den Kunden

Wir kombinieren langjährige Erfahrung bei der Entwicklung und im Management von Interreg-Projekten mit detailiertem Knowhow in den Bereichen praktisches Hafenmanagement und Schiffsverkehr. Diese Kombination prädestiniert uns für die Koordination der Aktivitäten in diesem Projekt. Dazu gehören neben Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit die Unterstützung aller Projektpartner beim Finanzmanagement inklusive der halbjährlichen Finanz- und Aktivitätsberichterstattung.

 

images/hpc/News/SouthBalticKarte.jpg
images/hpc/News/SouthBaltic_Hafenansicht.jpg

Anfrage senden

+49 40 74008-0